Jonas Eilenberg ist Deutscher Meister

Die Berliner Jugendauswahl, deren Teammitglied Jonas Eilenberg ist, gewann in Würzburg die diesjährige Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend. Bereits 2017 war dieses Kunststück unseren jungen Berliner Schachspielern gelungen und einmal Jahrzehnte zuvor, im Jahre 1967. Dieses Mal war Jonas Eilenberg als Vertreter der Königsjäger mit von der Partie und zwar an Brett 4 unserer Ländermannschaft, hinter IM Raphael Lagunow, FM Emil Schmiedek und Daniel Sulayev und vor Lepu Coco Zhou, Magnus Ermitsch, Gustav Klühs, Luise Schnabel, Paula Wiesner und Veronika Lorenz.

Und Jonas spielte – wie seine Teamkollegen und- kolleginnen – in der Berliner Auswahl ein Superturnier: 4,5 aus 6 lautete am Ende seine persönliche Bilanz , die sich sehen lassen kann.

Nur in der letzten Runde, als es gegen Sachsen-Anhalt „um die (Veggie-)Wurst“ ging, gab es für Jonas die einzige Niederlage und das bei einer Gegnerschaft, die im Schnitt deutlich über 2000 DWZ aufzuweisen hatte.  Zunächst sah es nach einem Durchmarsch unseres Teams aus, denn man lag schon rasch mit 3:0 in Führung, dann wurde es nochmal eng, als das Ziel Meisterschaft schon greifbar nahe war. Insgesamt reichte es für die Berliner Schachjugend aber noch zum 4:4 gegen den wohl stärksten Konkurrenten aus Sachsen-Anhalt und damit zum erneuten Titelgewinn. So mancher Königsjäger wird Jonas und den Berlinern bei der spannenden Liveübertragung der Partien feste die Daumen gedrückt haben. Für Jonas war es die erste Deutsche Meisterschaft in seiner Laufbahn, zu der wir ihm herzlichst gratulieren!

Der Gewinn der Deutschen Ländermeisterschaft war ein weiteres Highlight im dicken Turnierkalender von Jonas, der in diesem Jahr von Erfolg zu Erfolg tourt, man denke an seinen Open-Sieg in Briesen. Damit dürfte Jonas der zweite Königsjäger überhaupt sein, der einen Deutschen Meistertitel gewonnen hat! Jonas rasante schachliche Entwicklung steuert unaufhaltsam auf Platz 1 der internen Vereinsrangliste der Königsjäger zu, auf der derzeit noch unser  Jakob steht. Die Hürde 2000 DWZ hatte er ja vor kurzem lächelnd übersprungen, jetzt geht es ebenso locker auf die 2100 zu.

Ein Teamfoto mit dem Siegerpokal der Deutschen Ländermeisterschaft gibt es beim BSV, einen ausführlichen Bericht bei der Berliner Schachjugend, die Endtabelle der Meisterschaft mit allen Einzelergebnissen und Partien hier auf der Webseite der Meisterschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bericht, BSV-Turniere, Events, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*