Endstand Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft endete am 16. März mit einem klaren Durchmarsch von Jakob Hartmann (7,0/7), der damit seine DWZ erheblich auf 2173 verbessern konnte. In einer gleichermaßen wechselhaften wie dramatischen Partie um Platz 2 setzte sich Sven Schüle in der Schlußrunde gegen Jonas Eilenberg durch und wurde mit 5,5 Punkten Vizemeister vor dem 11-jährigen Jonas (4,5), der punktgleich mit Namensvetter Jonas Kreutz durch die bessere Buchholzwertung Dritter wurde. Auf Platz 5 landete Hans-Peter Richter, der von vier Spielern mit jeweils 4,0 Punkten die beste Buchholzwertung erzielte, dabei Klaus Königer jedoch nur nach der Buchholz-Feinwertung hinter sich ließ. Die Feinwertung entschied auch um Platz 14 (Kramer vor Möschl) und Platz 16 (Stuckstedte vor Göhringer).

Hier die Ergebnisse der 7. Runde und die Abschlußtabelle.

Das Turnier begann mit 25 Teilnehmern (C. Janzen war irrtümlich für die 1. Runde ausgelost worden), am Ende blieben 20 übrig. Leider beendeten fünf Spieler aus verschiedenen persönlichen, jeweils nachvollziehbaren Gründen das Turnier vorzeitig. Mir als Turnierleiter hat dies gezeigt, daß wir eventuell über den Turniermodus nachdenken müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bericht, Vereinsleben, Vereinsmeisterschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*