Erfolgreiches Turnier in Spandau für die Königsjäger

9 kleine Königsjäger machten sich auf den Weg nach Spandau; nach dem zweiten Tag waren es nur noch 8. Doch der Reihe nach: dieses Turnier hatte einige Kuriositäten zu bieten. Zunächst sass Jonas Nohr im ersten Spiel direkt neben mir, so dass ich mitbekam, wie der Schiedsrichter nach ca 15 Zügen feststellte, dass Jonas‘ Gegner falsch sass. Der „richtige“ Gegner war garnicht anwesend – ärgerlich wenn man bedenkt, dass bis 15 Minuten vor Spielbeginn alle ihre Anwesenheit am Schiedsrichtertisch dokumentieren mussten. So startete Jonas zwar mit einem „+“ Punkt, aber irgendwie war dann wohl die Lust am Turnier vergangen, so dass er nach der 3. Runde ausstieg. Ebenfalls mit einem „+“ startete Noah Bretzel, sowie Jakob Hartmann mit einem „erspielten“ Sieg und über das Remis von Jonas Kreutz gegen GM René Stern hat Veit ja schon berichtet.

Unser Top-Mann Jakob schwächelte im 2. Spiel mit seiner einzigen Niederlage – dazu kamen im weiteren Verlauf des Turniers 2 Remisen gegen vermeintlich schwächere Gegner, so dass er mit 5 Punkten sicher etwas unterhalb der Erwartungen blieb, aber natürlich muss man auch 5 Punkte erstmal machen (die beiden ältesten Königsjäger – Sven Sohr und ich kamen beide zusammen nur auf 4…). In Runde 3 dann eine weitere Kuriosität: Jakob gewann auf Zeit!!! (ok, er stand ohnehin auf Gewinn, aber trotzdem erwähnenswert…). Mit Platz 15 (von ca 100) war Jakob natürlich  dennoch der in der Rangliste beste Königsjäger.

Noah war ganz sicher der Königsjäger mit dem schwersten Stand – im Durchschnitt um 600! DWZ stärkere Gegner – er spielte dennoch tapfer und wehrte sich teilweise sehr lange gegen die übermächtigen Gegner; immerhin erspielte er sich ein Remis gegen einen knapp 1500er – das reicht um ein paar DWZ Pünktchen (+16) und jede Menge Turniererfahrung mitzunehmen.

Luna und Jim Sohr spielten beide ein tolles Turnier: 2,5 Punkte bei Gegnern von im Schnitt 1460 (Luna) und sogar 1656 für Jim sind hervorragende Ergebnisse – belohnt mit satten DWZ Zuwächsen von +66 (Luna) und +128!!!! für Jim. Bravo!

Wer fehlt? Die jugendliche Jonas-Power (Kreutz und Eilenberg) aus unserer
1. Mannschaft. Beide erspielten furiose 4,5 Punkte und landeten auf den Plätzen 25 und 27 (Setzliste 51 und 57) in diesem sehr starken Feld. Man beachte, dass auch hier die Gegner durchaus Schach spielen konnten: Jonas K hatte im Schnitt 1966 DWZ auf der anderen Seite des Brettes, Jonas E 1854. In der Jugendwertung des Turniers lagen sie damit auf den Plätzen 2 und 3 – für die Preisverteilung war diese Platzierung aber unerheblich, da Jonas K die U2000 DWZ Wertung und Jonas E die U1800 DWZ Wertung gewann. Neben den 100 Euro Preisfond für den Ratinggewinn gab es auch hier grosse DWZ Sprünge von +67 (Jonas K) und +51 (Jonas E.).

Insgesamt ein sehr schönes Turnier mit (wie schon in Wildau) rekordverdächtiger Beteiligung unseres Vereins.

Wer Interesse an den Einzelergebnissen hat, findet alle Details hier.

Damit endet die Ergebnisberichterstattung für dieses Jahr – aber auch im nächsten Jahr gibt es ja ganz sicher wieder Schachturniere. In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein gesundes und friedliches Jahr 2018.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erfolgreiches Turnier in Spandau für die Königsjäger

  1. Lieber Ralf,
    wir danken Dir für Deine immer sehr schnelle uns ausführliche Berichterstattung.
    Wir wünschen Dir und Deiner Familie schöne Stunden zum Jahreswechsel.
    Viele Grüsse von Thomas, Caroline und Jonas

Kommentare sind geschlossen.