BMM: 3. Runde

Die dritte Runde der BMM lief für unsere Mannschaften im Großen und Ganzen gut. Es gab 3 Siege, 2 Niederlagen und ein Unentschieden. Hier kommen die Berichte:

Königsjäger 1 – Weißensee 1 2,5:5,5

Erste verliert klar gegen SG Weißensee 49 (Michael Busch)
Das erste Duell gegen den Abstieg haben wir heute leider klar verloren. Nachdem Sven (Zugwiederholung) und Michael (Remis in Zeitnot bei völlig ausgeglichener Stellung) remis gespielt haben, hat Daniel durch eine Zugverwechselung verloren. Kurz darauf ging HaPe nach einer guten Partie im Endspiel die Puste aus und damit lagen wir 1 – 3 hinten. Nach weiteren Remisen von Jörn Florian und Clemens hätten wir die beiden letzten Partien gewinnen müssen. Jakob konnte seinen Mehrbauern allerdings nicht verwerten und Torsten seine Stellung mit einem Bauern weniger nicht halten. Endstand 2,5 – 5,5 für Weißensee.

1101Clemens Escher2088101Matthias Ahlberg2049½:½
2102Hans-Peter Richter1975102Ronald Schult19760:1
3103Jörn Florian Hohrmann1957103Mario Ahlberg1965½:½
4104Daniel Rose1873104Hagen Jurkatis19330:1
5105Michael Busch1942105Maik Kopischke1863½:½
6107Torsten Rose1821106Lionel Krüger17140:1
7206Jakob Alexander Korek1726107Frank Strobelt1788½:½
8208Sven Schüle1852108Andreas Kuban1732½:½

Königsjäger 2 – Eckbauer 1 4:4

1203Jim Sohr1904101Wolfgang Stark2052½:½
2204Karim Abed1890103Stefan Krabel19841:0
3205Kasimir Boissel1761104Klaus Zschäbitz19680:1
4207David Abed1851105Ferenc Tóth1930½:½
5209Kimon Böhmer1800107Dieter Warken1939½:½
6210Yago Duppel1764109Manfred Weiser1720½:½
7211Rashid Abed1716210Olaf Buro17880:1
8212Sigurd Prütz1685211Martin Kersten15431:0

Königsjäger 3 – Eckbauer 2 5,5:2,5

1301Daria Pikki1695205Stefan Rohrbach1813½:½
2304Yassin Mzee1581206Peter Hoffmann18151:0
3305Jonas Liu1592207Reinhard Baier1853½:½
4306Benjamin Schäfer1488208Michael Dziallas18780:1
5307Max Keßler1512307Christian Höweling14921:0
6309Floris Thümler1474310Rainer Radloff13411:0
7310Luise Schmidt1401311Günther Busse16091:0
8315Danny Huang312Rainer Lunau1376½:½

Mariendorf 2- Königsjäger 4 2,5:5,5

(Hermann Studckstedte) Brett 8 und 6:   David und Lutz konnten ihre Partien, nachdem ihre Gegner jeweils eine Figur kompensationslos eingestellt hatten, sicher gewinnen.

Brett 2:               Alois einigte sich nach hartem Kampf bei ausgeglichenem Material auf ein Remis.

Brett 1:               Alexander hat in ein Remis abgewickelt, nachdem sein Gegner seinen Angriff erfolgreich abgewehrt hatte.

Brett 4:               Helmut holte einen Punkt, nachdem sein Gegner, der mit einer Qualität, einem Bauern und Angriff im Vorteil war, einen Turm einstellte.

Brett 3:               Hermann einigte sich auf ein Remis, nachdem kein Sieg mehr möglich war. Die Sieg – und Verluststellungen in der Partie einer Glichen einer Achterbahn..

Brett 5:               Fredy konnte eine Partie, in der sein König sehr n Bedrängnis war, umdrehen und seinen Gegner besiegen.

Brett 7:               Henning konnte den Angriff seines Gegners nicht abwehren und verlor seine Partie.

1201Holger Schmidt1584401Alexander Batschari1703½:½
2205Mark Dörbandt1488402Alois Möschl1692½:½
3206Hans-Rainer Langner1471403Hermann Stuckstedte1583½:½
4207Dieter Schmidt1334404Hellmut Klevenow15690:1
5209Robert Kaschner1245405Fredy Reimann15580:1
6210Michael Tamm1184407Lutz Reichert15420:1
7211Rainer Janßen1064410Henning Gmerek12621:0
8213Hans-Joachim Lincke411David Karcher16580:1

Fredersdorf 2 – Königsjäger 5 2,5:5,5

(Jürgen Schülke) Unsere Fünfte hatte diesmal mit rund 50 km Entfernung wohl eine rekordverdächtige Anreise zum Auswärtsspiel in Fredersdorf. Dann kam auch noch eine sehr kurzfristige Absage von Arne hinzu, weshalb wir mit einem kampflos abgegebenen Punkt an Brett 8 in das Match gingen. Aber das Team zeigte sich gut motiviert. Tim, Ralf und Mikko erzielten souverän die ersten Punkte für uns. Fredersdorf holte dann noch mal zum 2:3 auf, weil Theo zu großzügig seinem Gegner zwei Bauern überlassen hatte. Zu diesem Zeitpunkt stand David aber schon klar besser und kurze Zeit später konnte er dann den 4. Punkt für uns sichern.  Maike hatte ihren Gegner irgendwie schwindelig gespielt, denn dieser übersah mehrfach Mattangriffe.  In der Folge konnte Maike den Spieß umdrehen und unseren ersten Saisonsieg mit dem 5. Punkt für uns perfekt machen. Damit konnte Jürgen nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Nach wenigen Zügen einigte er sich bei leichten Vorteilen mit seinem Gegner auf Remis – 2,5 : 5,5! Ein erster Schritt zum angestrebten Klassenerhalt und nach den zwei Auftaktniederlagen auch sehr wichtig für das Selbstbewusstsein des Teams.

1202Detlef Krüger1565502Tim Raudies16090:1
2203Achim Engel1417503Ralf Kramer14000:1
3204Richard Rother1509504Jürgen Schilke1319½:½
4205Robin Werner1518508Mikko Epsch12010:1
5206Eckart Stets1520509Theo Oltersdorf11541:0
6210Franz Tham1288513Maike Haase9970:1
7212Antje-Christine Krüger1423516David Ritter9170:1
8213Otto Schulz1429602Arne Hafener1292+:-

Friedrichstadt 2 – Königsjäger 6 5:1

1204Toni Romano1485604Hao Weng11890:1
2206Oliver Berg1481609Anne Drope1:0
3208Gilad Mayani610Julius Drope7701:0
4209Robert Linke1149613Aleksandr Sysoev1:0
5212Alexis Oortmann1161614Carla Drope1:0
6216Annegret Warnecke1131617Philip Plöger1:0

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert