BMM-Siege im Beethoven-Gymnasium (Update: Bericht ergänzt)

Nun wurde die wohl längste BMM-Saison der Geschichte beendet. Es fanden zwei Wettkämpfe mit Königsjäger-Beteiligung statt, die beide in der Cafeteria des Beethoven-Gymnasiums gespielt wurden, da uns unser Vereinsspiellokal noch nicht zur Verfügung steht. Über Carsten Haase, der auch tatkräftig beim Auf- und Abbau unterstützte, konnten wir an diese Räumlichkeiten herankommen. Für diese zwei Mannschaftswettkämpfe eignete sich die großräumige Cafetria hervorragend und das konnten scheinbar auch unsere Mannschaften auf dem Brett nutzen.

Die Erste konnte die Chancen auf einen Sonderaufstieg in die Landesliga waren, denn sie gewann gegen die 5. Mannschaft der Schachfreunde Berlin mit 5:3

Die Sechste kommt gegen den Tabellendritten, die zweite Mannschaft der Schachfreunde Siemenstadt zu einem 4,5:3,5-Erfolg, aber steigt leider trotzdem ab.
Edit: Die Sechste steigt als bester Vorletzter nicht ab!

Die ausführlichen Berichte sind hier.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.