Clubs League: Siege gegen dezimierte Gegner

Nun wurden auch Runde 3 und 4 der Clubs League gespielt. Zuerst durften wir gegen Morihana PSE aus Ungarn ran. Kurz nachdem die Deutsche Fußballnationalmannschaft gegen dieses Land nicht über ein 2:2 hinausgekommen ist, wollten wir es besser machen. Unsere Gegner traten stark dezimiert an. Durch die kmapflosen Punkte konnte wir im Schnell- und Blitzschach ungefährdete Siege holen und damit das erste Mal einen Mannschaftswettkampf für uns entscheiden.

Am letzten Samstag trafen wir auf eine Uni-Mannschaft aus den USA, den Rio Grande Valley Rising Stars. Auch diese waren beim Schnellschach nur zu zweit. Wir hatten leider auch Aufstellungsprobleme, die mehrere Teammitglieder gleichzeitig verreist waren. In der ersten Runde kamen deswegen nur Richard und Philipp S. zum Zuge. Richard musste gegen seinen starken Gegner zwei Niederlagen einstecken, während Philipp ein ausgeglichenes Ergebnis schaffte. Im Blitz waren dann vier Gegner da, sodass wir alle spielen konnten. Wegen seiner höheren Wertungszahl musste diesmal Kimon an Brett 1 spielen. Er verlor seine beiden Partien gegen einen 2200er. Richard schaffte ein ausgeglichenes Ergebniss, Philipp konnte seinen leicht höher gerateten Gegner sogar zweimal besiegen, während ich mit meinem schwachen Gegner keine Probleme hatte und wir so den zweiten Mannschaftssieg in Folge einfahren konnten. Ich musste dabei auf mein Handy zurückgreifen, da ich noch auf der Heimfahrt von dem Schachturnier auf dem Tempelhofer Feld war. Nun ist eine Woche Pause. Ich hoffe, dass danach wieder mehr Mannschaftsmitglieder verfügbar sind.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.