Königsjäger weiterhin aktiv

Das Online-Schach bietet so viele Möglichkeiten, dass ich gar nicht hinterher komme, diese hier zeitnah zu erwähnen. Sicherlich sind mir viele von denen auch gar nicht bekannt.

So ist es schon 1,5 Wochen her, dass Floris und Philipp (B.) die Berliner Schachjugend bei einem Länderkampf gegen die Schachjugend aus Schleswig-Holstein vertreten haben.

Für Floris lief es nicht so gut. Er musste trotz langer Kämpfe in beiden Partien die Waffen strecken. In der ersten Partie stellte er unglücklich eine Figur ein, während er im Mittelspiel der zweiten Partie die Dame gegen den Turm geben musste, da sie sonst von der Springergabel erwischt worden wäre. Philipp konnte einer der beiden Partien gewinnen. In der ersten Partie konnte er im Endspiel durch eine Fesselung eine Qualität gewinnen. Das ließ er sich natürlich nicht zweimal sagen und wandelte zum sicheren Punktgewinn um. In der zweiten Partie vergaß er irgendwie die Entwicklung auf dem Damenflügel, was sein Gegner zum Materialgewinn ausnutzte. Dazu gibt es einen schönen Bericht von der Organisatoren von Berliner Seite, Ashley Roberts, auf der Seite der Berliner Schachjugend.

Insgesamt spielten 8 Berliner gegen etwa gleichstarke Jugendspieler aus Schleswig-Holstein. Den Gesamtwettkampf konnten wir mit 6:2 und 5:3 gewinnen. Dafür musste die Schachjugend Schleswig-Holstein ihren Wetteinsatz einlösen und ein Lobgedicht für den Berliner Schachverband schreiben.

Am letzten Montag ist auch die Vorrunde der DSIM zu Ende gegangen. Leider waren unter den rund 200 Teilnehmern bei jedem Turnier nur wenige Königsjäger. Neben Jonas Eilenberg und Floris Thümler (die ja bereits im anderen Bericht erwähnt wurden) probierte sich auch der Autor. Seine Leistung ist aber hier nicht erwähnenswert. Philipp Sandlers scheiterte leider an technischen Problem.

Damit hier schneller und häufiger interessante Artikel auftauchen, brauchen wir weitere Königsjäger, die als Autoren tätig werden. Schickt mir gerne Artikel, die ich in eurem Namen veröffentliche (so wie bei Detlef und Pascal) oder schreibt Jürgen oder mich an (ich leite das dann an Jürgen weiter), damit ihr selbst einen Zugang bekommt. Wir brauchen euch!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.