Jonas (E.) und Floris bei der 1. Vorrunde der D(S)IM

Der DSB ist sich wohl noch nicht sicher, ob er die Deutsche Internetschachmeisterschaft nun DSIM (so wie es auf der DSB-Seite steht) oder nur DIM (so wie der Reiter auf der Turnierseite heißt) abgekürzt. Aber das hat die Teilnehmer*innen nicht wirklich interessiert. Über 200 waren es zur 1. Vorrunde insgesamt, 2 davon Königsjäger.

Einer von beiden ist Jonas Eilenberg. Im letzten Jahr konnte er bei diesem Turnier den wohl größten Erfolg seines Lebens verbuchen. Er bekam einen Freiplatz für das Finale und durfte dort gegen Meier, Keymar und Co. antreten. Seine 1. Vorrunde lief eher durchwachsen, wobei ein gewisses Lospech auch dabei war. Nach 3 Auftaktsiegen im 11-rundigen Turnier erwischte er den Setzlistenersten, Großmeister, Kaderspieler und auch Turniersieger Rasmus Svane. Nach der erwarteten Niederlage kamen noch zwei weitere hinzu bis Jonas wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte. Nach weiteren 2,5/3 bekam er es mit dem späteren 2. Plazierten (FM Tobias Kölle) zu tun. Leider kam er auch dort zu keinem Überraschungserfolg. Die Schlusssieg brachte ihn dann auf den 56. Platz mit 6,5/11.

Ebenfalls mit dabei war Floris Thümler. Er konnte insgesamt 4 Punkte sammeln und blieb mit Platz 170 insgesamt in den Erwartungen.

Die besten Spieler*innen jeder Vorrunde qualifizieren sich für die Zwischenrunde, bei der sich dann für das Finale qualifiziert werden kann. Einige Spieler*innen werden auch gesetzt.

Die Anmeldung zu den weiteren Vorrunden ist noch möglich. Details in der

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.