Viele Königsjäger beim Online-Herbstopen der Berliner Schachjugend

Eigentlich sollte am vergangenen Wochenende das Jugendherbstopen stattfinden. Bekannterweise kam alles anders. Kurzerhand wurde ein Online-Turnier organisiert. Neben dem „kleinen und großen Jugendherbstopen“, welche sich an Anfänger richten und damit ersest wurden, wurde das „offene Jugendherbstopen“ als zusätzliches Turnier für stärkere Spieler eingerichtet.

Insgesamt nahmen (wenn ich Niemanden vergessen habe) 11 aktuelle oder zukünftige Königsjäger teil, u. a. alle Spieler unserer U8-Meistermannschaft. Es wurde mit einer Bedenkzeit von 20 min + 5 sec gespielt, drei Runden am Samstag und 2 Runden am Sonntag. Die Runden wurden manuell immer zur vollen Stunde gestartet, sodass man zwischen den Runden nicht auf den Bildschirm starren musste und stattdessen z. B. mit dem Jugendwart die Partien analysieren konnte, wenn dieser nicht selbst eine lange Partie hatte. Auch nach der letzten Runde des Tages wurde noch analysiert.

Die besten Plätze belegten, die Spieler, die (noch) nicht Mitglied bei uns sind. Im kleinen Jugendherbstopen landete Matteo Vinogradov auf dem 4. Tabellenplatz. Obwohl er die 1. Runde verpasste und dafür ein Remis bekam, schaffte er 3,5 Punkte. Und es waren sogar noch mehr Punkte drin. In den Top-10 landete auch Florian Hantke mit 3 Punkten.

Weitere Königsjäger nahmen teil: Arved Voland, Fremont Ma und Marten Li.

Beim offenen Jugendherbstopen konnte Philipp Sandlers den 4. Platz erreichen. Auch er verpasste die 1. Runde ließ dann aber nichts mehr anbrennen und erreichte 4/5. Philipp ist über das Internet auf unseren Verein aufmerksam geworden und trainiert aktuell bei Tony Schwedek.

Weitere Königsjäger nahmen teil: Daniel Rose, Phileas Bertram, Benjamin Schäfer, Karl Hantke und der Berichterstatter.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.