DSOL geht in die Endphase – Nur noch zwei Runden

Nun sind schon wieder zwei Wochen her, seit meinem letzten DSOL-Bericht.

Die erste Mannschaft absolvierte in diesem Zeitraum zwei Wettkämpfe, die zweite Mannschaft, die in einer 7-Staffel spielt, hatte 1x spielfrei und absolvierte nur einen Wettkampf.

Für „SV Königsjäger SW I“, wie unsere Mannschaft online abgekürzt wird, ging es erst gegen den Tabellenführer Bad Wimpfern. Dies stellten an Brett 4 einen nachgemeldeten Spieler mit einer Spielstärke von 2100 auf. Gegen diesen hatte der tapfer kämpfende David Abed keine Chance. An den anderen Brettern (Jonas, Michael und Torsten) holten wir jeweils einen halben Punkt, der teilweise sogar etwas glücklich war. Dennoch stand am Ende das ungeliebte Ergebnis von 1,5:2,5 zu Buche.

Eine Woche später, am „Super Montag“ sollte alles besser werden. Unsere 1. und 2. Mannschaft spielte gleichzeitig. Vor der Runde trafen sich beide Mannschaften zusammen online und gingen dann mit doppelter Königsjäger-Power an den Start. Leider hielt sie beim Mannschaftsleiter der 2. Mannschaft nicht lange an. Obwohl sein Gegner deutlich zu spät war und deshalb viel weniger Zeit hatte, unser ML die weißen Steine führen durfte und einen größeren DWZ-Vorsprung aufwies, ging das Spiel in die komplett falsche Richtung. Sein Gegner konnte im Turmendspiel nicht nur einen Mehrbauern, sondern einen deutlich aktiveren Turm aufweisen. Nach der „Fußball-Regel“ von unserem Trainer Kristian Dimitrijeski ist damit das Spiel gewonnen, was dieser auch ohne Komplikationen fand. Floris an Brett 1 hatte einen schweren Stand. In Zeitnot stellte er Material ein und verlor die Partie. Lukas stand auch schon am Rand einer Niederlage. Jedoch beachtete sein Gegner einen Freibauern viel zu wenig, den Lukas zur Umwandlung führte. Keimt da Hoffnung auf? Ja, Detlef hatte eine Qualle mehr. Durch einen Zugfehler konnte er sogar noch einen Turm erobern und damit endlich das 2:2 gegen die 9. Mannschaft des HSK holen.

Die erste Mannschaft musste leider wieder mit ihrem „Lieblingsergebnis“ vorlieb nehmen. Jonas erreichte recht schnell ein Remis und Karim landete sogar einen „Volltreffer“. Leider verzog dann Daniel ehe Michael in einem verlorenen Bauernendspiel den Aufgabe-Button betätigen musste.

Am Donnerstag darf unsere 1. Mannschaft gegen Paderborn antreten, während unsere 2. Mannschaft am Freitag beim Duell gegen Bettringen die Chancen für ein weiterkommen nutzen will. Morgen wird es auf jeden Fall wieder um 19:30 Uhr ein Public-Viewing geben, für Freitag wahrscheinlich auch, nur werde ich dann nicht live dabei sein, sondern nur den Raum öffnen.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.